Chemie

Im Sektor Chemie erfordern die 체blichen Prozesse Dichtungselemente mit hoher chemischer Widerstandsf채higkeit. F체r die Umf체llung von chemisch aggressiven oder korrodierenden Medien mit oder ohne Partikeln, hoher Viskosit채t, bei hohen Temperaturen und Druckverh채ltnissen, ist es wichtig, sowohl die Werkstoffe der Gleitringdichtungen als auch die Art der Montage festzulegen: einfach, doppelt, au횩en oder gem채횩 API-Pl채nen.

Au횩erdem erfordern die Anwendungen Dichtungssysteme, die Sicherheit garantieren und den Austritt von korrodierenden oder brennbaren Stoffen in die Atmosph채re verhindern.

Diese Anforderungen sind nicht nur f체r die Gleitringdichtungen sehr hoch, sondern auch f체r die Nebenelemente: LTS- oder LQT-Aufnahmen oder Elemente wie z. B. der Zyklon.

Nicht nur die Konstruktion der Gleitringdichtung ist zu beachten, sondern auch die Nebenelemente, die sie begleiten: Werkstoffe wie Reibfl채chen aus Siliziumkarbid (Q1), Dichtungen mit Fluor-Elastomeren (FFKM) oder Federn aus Legierungen mit hoher Widerstandsf채higkeit (Hastelloy짰C) sind unverzichtbare Voraussetzungen.

industrial piping against blue sky